Über mich

Tina Ridgwell
Tina Ridgwell-Tanko

Ich bin 43 Jahre alt und habe über 14 Jahre Erfahrung im Bereich Haarverlängerung und Verdichtung.

Anfang 2005 habe ich mir mein Können bei Original SOCAP zertifizieren lassen. Die Zufriedenheit meiner Kunden ist mir besonders wichtig. Ich trage seit Jahren Haarverlängerungen, weil mein Eigenhaar viel zu dünn ist, um auch lang schön auszusehen. Ich habe alle von mir angebotenen Methoden getesten und getragen. Somit kann ich mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Mitte 2007 habe ich eine Schulung bei der Firma ARCOS gemacht, um auch meinen Kunden mit extrem dünnem oder kurzem Haar eine Methode zum Verdichten und Verlängern anbieten zu können. Ich bin Lizenznehmerin für das Hairtalk- System. Das Tape-in System ist eine sogenannte Kaltmethode ohne Hitze oder Geräte.

Anfang 2013 habe ich in Laupheim an dem Praxis-Seminar für Haarintegration der Firma Fischbach & Miller teilgenommen. Ich bilde mich gern weiter und interessiere mich für verschiedene Techniken und Methoden für Haarverlängerungen.

Um die neuesten Trends und besten Haare anbieten zu können, besuche ich regelmäßig Messen, wie die Beauty in Düsseldorf oder die  Hair & Beauty in Frankfurt , aber auch international, wie die COSMOPROF in Bologna/ Italien.

In eigener Sache…

Bereits im zarten Alter von 16 Jahren habe ich meine Leidenschaft für Haarverlängerungen entdeckt- allerdings damals noch mit Kunsthaar bzw. asiatischem Echthaar und Rastazöpfen oder Open Braids.

Meine eigenen Haare mussten sämtliche Methoden (er)tragen. In meiner Umgebung wuchs stetig die Anzahl der rastazopftragenden Mädels- ich hatte also einen Nebenjob mit großem Spassfaktor gefunden.

Ich entschied mich nach der Schule gegen meine heimliche Leidenschaft für eine solide Ausbildung im kaufmännischen Bereich. Die Zöpfen blieben also ab!

Vor ein paar Jahren kamen mit dem Internet neue Techniken und Möglichkeiten. Und mein Interesse war wieder da. Ich suchte nach haarschonenden Methoden, zuverlässigen Lieferanten und guten Haarqualitäten.

Ich hatte meinen alten “Nebenjob” wieder . Aufgrund der guten Resonanz und stetig steigender Kundenzahl habe ich seit über 14 Jahren mein Nebengewerbe für Haarverlängerungen angemeldet.

Seitdem führe ich ein Doppellleben als Kauffrau und Haarfrau. Dadurch sind meine Kapazitäten zwar begrenzt, aber auch gesichert.